Der Weg zur Meisterschaft


Schülergrade


Grundstufe 1 Jahr


Mittelstufe 1 Jahr


Oberstufe 1 Jahr


1 SG
2 SG
3 SG
4 SG


5 SG
6 SG
7 SG
8 SG


9 SG
10 SG
11 SG
12 SG

 

Technikergrade


 Technikergrad


Sektionen


Ausbildungsdauer


 1. TG


2. Chi-Sao Sektion
3. Chi-Sao Sektion
4. Chi-Sao Sektion

1 Jahr


 2. TG


5. Chi-Sao Sektion
6. Chi-Sao Sektion
7. Chi-Sao Sektion

2 Jahre

 3. TG

(Advanced-Level)


1. BiuTze Sektion
2. BiuTze Sektion
3. BiuTze Sektion
4. BiuTze Sektion

3 Jahre

 4. TG

(Advanced-Level)


1.+2. Holzpuppen-Sektion
3. Holzpuppen-Sektion
4. Holzpuppen-Sektion
5. Holzpuppen-Sektion


3 Jahre

 

Praktikergrade (Meister-Grade)


 Praktikergrad


Sektionen


Ausbildungsdauer


 5. PG

(1.Meister-Grad)

6. Holzpuppen-Sektion
7. Holzpuppen-Sektion
8. Holzpuppen-Sektion
CHI-Gerk
Tripodal Dummy

4 Jahre


 6. PG

(2.Meister-Grad)

Langstock (Lok Dim Poon Kwan)

4 Jahre


 7. PG

(3.Meister-Grad)

Doppelmesser (Bot Cham Dao) 4 Jahre

 

 

Verleihung zum Groß-Meister


 8. PG

(1.Großmeister-Grad)

Philosopische Werte

 

     muss verliehen werden          

 

1. Schülergrad
 
Form   1.SiuNimTao - Kleine Idee Form (1. - 4. Satz)
     
Grundlagen   Basis Schrittarbeit, WT- Vorkampfstand (IRAS)
     
Schlagtechnik   Kettenfauststöße und Pratzentraining
     
Grundtechnik   Koordinationsübungen (PakSao, TaanSao) kombiniert mit Schrittarbeit
     
Nahkampf-Drill   Lat-Sao 1 (Basis)
     
Savedefence  

(Basic 1)

 

Vorkampfphase:

Vorgehensweise gegen Linksausleger

 

Kampfphase:

Verteidigungskonzept - Gegen geradlinige Fauststöße - Unausweichlicher Schlagabtausch

Angriffskonzept - Gegner verharrt in seiner Deckung

 

2. Schülergrad
 
Form   1.SiuNimTao - Kleine Idee Form (5. - 8. Satz)
     
Beinarbeit   Tritttechniken und Trittabwehr
     
Grundtechnik   Erweiterte Koordinationsübungen (GaanSao, GamSao)
     
Nahkampf-Drill   Lat-Sao 2 (Fege,- und Beinimpulse, Finten kontern, Innen/Außen-Relation der Arme)
     
Savedefence  

(Basic 2)

 

Vorkampfphase:

Vorgehensweise gegen Rechtsausleger

 

Kampfphase:

Verteidigungskonzept - Innen/Außen-Relation der Arme

Angriffskonzept - Tritttechniken in Anwendung

 

3. Schülergrad
 
Form   1.Cham Kiu - Suchende BrückenArme (1.-3.Satz)
     
Schlagtechnik   "Abtauchende"- und Kontroll-Fauststöße
     
Gefühltraining   Dan-Chi 1 (einarmiges Gefühlstraining)
     
Nahkampf-Drill   Lat-Sao 3 (Kampf-Irritationen, Angriffsmethodik gegen Blocktechniken, Diagonale Vorwärtsspannung)
     
Savedefence  

(Basic 3)

 

Vorkampfphase:

Vorgehensweise gegen offene und geschlossene Deckung

 

Kampfphase:

Verteidigungskonzept - Vorgehensweise gegen Schlagserien

Angriffskonzept - Pat-Situationen und Gegner blockt, Gegner verharrt in seiner Doppeldeckung

 

4. Schülergrad
 
Form   1.Cham Kiu - Suchende BrückenArme (4.-6.Satz)
     
Schlagtechnik   Handflächenstöße, Fauststöße mit Wendung
     
Gefühlstraining   Dan-Chi 2 Defensiv-Verschiebung
     
Nahkampf-Drill   Lat-Sao 4 (Gleichzeitigkeit, Freisetzung der Armspannungen, Defensiv-Verschiebungen, Notfall-Reaktionen)
     
Savedefence  

(Basic 4)

 

Vorkampfphase:

Vorgehensweise - Schwingerabwehr und Counter-Kicking (Vereitelung diverser Tritttechniken)

 

Sparring:

Intensivierung der Basic´s 1-4, angewandt im Freikampf

 

5. Schülergrad
 
Form   2.SiuNimTao (erweiterte Version)
     
Grundlagen   Ellenbogen- und Knietechniken
     
Gefühlstraining   Poon-Sao (zweiarmiges Gefühlstraining)
     
Nahkampf-Drill   Lat-Sao 5 (diverse Ellbogen-Drill´s)
     
Savedefence  

(Anwendung 5)

 

Verhalten in Clinch Situationen

Einsatz von Ellbogentechniken (Vor- und Kampfphase)

Kampfsystematische Drill´s

 

6. Schülergrad
 
Form   3.SiuNimTao (erweiterte Version + Wendungen)
     
Schlagtechnik   Faak-Sao (Notfall Schlagtechnik)
     
Gefühlstraining   1. Sektion Chi-Sao 1/3
     
Savedefence  

(Anwendung 6)

 

ChamKiu-Tritte in Anwendung (Slankick - der "schattenlose" Tritt)

Verteidigung gegen abtauchende Angriffe (Ringertechniken)

Notfallkonzept mittels Faak-Sao (Außen-Relation)

Kampfsystematische Drill´s

 

7. Schülergrad
 
Form   2.ChamKiu (erweiterte Version)  1.-3.Satz
     
Schlagtechnik   Jang-Sao (Die Sparten-Hand)
     
Gefühlstraining   1. Sektion Chi-Sao 2/3
     
Savedefence  

(Anwendung 7)

 

Notfallkonzept mittels Faak-Sao (Innen-Relation)

WingTsun Wurf- sowie Konterwurftechniken

Kampfsystematische Drill´s

 

8. Schülergrad
 
Form   2.ChamKiu (erweiterte Version)  4.-6.Satz / Bodenkampfform
     
Schlagtechnik   Biu-Faak-Sao
     
Gefühlstraining   1. Sektion Chi-Sao 3/3
     
Savedefence  

(Anwendung 8)

 

Anti- Bodenkampf und Bodenkampf

Notfallkonzept mittels Biu-Faak-Sao

Kampfsystematische Drill´s

 

9. Schülergrad


Biu-Tze-Form 1/3

Verteidigung gegen Schlag- und Hiebwaffen

Waffenkampf (Escrima)

Dan-Chi auf TG-Basis

Poon-Sao auf TG-Basis mit Anwendung

 

10. Schülergrad


Biu-Tze-Form
 2/3

Kampf gegen mehrere Angreifer

1. Sektion Chi Sao

1. Zyklus + Anwendungen

2. Zyklus + Anwendungen

3. Zyklus + Anwendungen

 

11. Schülergrad


Biu-Tze-Form
 3/3

Sanfte Mittel (Abführtechniken)

1. Sektion Chi Sao

4. Zyklus + Anwendungen

5. Zyklus + Anwendungen

6. Zyklus + Anwendungen

 

12. Schülergrad


Gesamtwiederholung der Schülergrade
Verteidigung gegen Messer und Stichwaffen

1. Sektion Chi Sao

7. Zyklus + Anwendungen

8. Zyklus + Anwendungen

9. Zyklus + Anwendungen

10. Zyklus + Anwendungen

 

Wie in jeder Kampfkunst, hat auch das Wing Tsun System seine eigenen Formen.

Kerninhalte dieser insgesamt 5 waffenlosen Formen sind einfache Elementarbewegungen, bestimmte Schlagvariationen bis hin zu verschiedenen Trittmustern. Sie vermitteln unterschiedliche Konzepte, spezielle Schrittarbeit und behelfen uns dabei die am häufigsten angewandten Techniken zu vertiefen und zu intensivieren.

 

1. FORM Siu-Nim-Tao (Kleine-Idee-Form)

Man konzentriert sich bei dieser Form speziell auf die Körperspannung, den fundamentalen Handtechniken, der richtigen Muskelansteuerung und der Funktion der drei Gelenke (Schulter, Ellbogen und Handgelenk). Man spricht auch von der "Drei-Gelenke-Kraft".

 

2. FORM Cham-Kiu (Suchende-Brücken-Arme)

Nach dem der Beginner, in der Siu-Nim-Tao, erste elementar Bewegungen kennengelernt hat, befasst er sich nun in der Cham-Kiu mit kombinierten Bewegungsmustern für Angriff, Verteidigung und Distanzüberbrückung. Zudem wird sein bisheriges Bewegungsspektrum durch Schritt- und Tritttechniken erweitert.

 

3. FORM Biu-Tze (Stoßende-Finger)

Der Charakter der Biu-Tze zeichnet sich durch ihre aggresiv wirkende Technik aus.

Durch das Einführen von spezieller Schrittarbeit, Ellbogen, Handkanten und Fingerstößen, lässt sich diese Form in Notfallsituationen sinnvoll ergänzen.

Darüberhinaus stellt sie Bewegungen zur Verfügung, welche helfen, sich aus einem Angriff des Gegners zu befreien.

 

4. FORM Mok-Yan-Chong-Fat (Holzpuppe)

Sinn und Zweck der Holzpuppe ist nicht, wie oft gemeint, das Abhärten der Unterarme.

Vielmehr dienst sie der Verbesserung der "inneren Kraft", bei der wir lernen Druck und Zug auszuführen, ohne uns in die Puppe hinein zu lehnen. Diese funktionale Kraft lässt sich gefahrenlos an der Puppe üben, ohne einem realen Trainingspartner, Schaden zuzufügen. Die ausgeklügelte Schritt- und Tritttechnik, hilft dem Trainierenden das Verständnis bestimmter Strategien, für die Bewältigung eines Gegners von der Flanke aufzubauen.

 

5. FORM Tripodal-Dummy (Tripod-Form)

Die Tripodal-Form wird an 3 feststehenden Pfählen geübt, die im Boden versenkt sind.

Sie dient dem erweiterten Üben von Schritt und Trittkombinationen, in unterschiedliche Richtungen und Distanzen. Durch die Anordnung der Pfähle lassen sich zusätzliche Winkel bei der Ausführung von Tritten schulen.

Wing Tsun, ein Kampfsystem?!?

Wie definiert man ein System?

Ein System ist vergleichbar wie mit einem Auto, das aus mehreren Komponenten (Karosse, Motor, Fahrwerk,…) besteht und erst in der Gesamtheit die Funktion eines fahrenden Autos ergibt.

Genauso verhält es sich auch im Wing Tsun. Mehrere Komponenten, bei uns Programme genannt, ergeben erst in ihrer systematischen Zusammensetzung, das Gesamtbild WING TSUN.

Schlagtraining

Das Schlagtraining hat einen sehr hohen fundamentalen Stellenwert. Schnelligkeit-Schlagkraft-Explosivität sind hier die ausschlaggebenden Begriffe. Man fördert seine Kondition, steigert seine Schlagintensität und verbessert seine Koordination. Dies sind nur einige Argumente die für sich sprechen und das Schlagtraining zu einem Kerninhalt hervorstechen lässt.

Entdecke deine wahre Power.

Grundtechniken

Um das Zusammenspiel zwischen den Armen und Beinen in Einklang zu bringen behilft man sich verschiedenster Grundtechniken. Koordination steht hier im Vordergrund.

Durch das Koordinationstraining setzt man die in den Hirnregionen fehlenden Synapsen frei. Erst dann ist es möglich, die Arme und Beine richtig anzusteuern. Dieses Programm beinhaltet fließende, aufeinander abgestimmte Bewegungsfolgen, die den Grundstein legen optimal WT zu erlernen und somit das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen.

Harmonie zwischen Körper und Geist.

Chi-Sao

Chi-Sao, die "Seele" des Wing Tsun. Eine einzigartige Trainingsmethode, die es so nur im WT gibt. Diese besondere Trainingsform schult den Tast-Reflex-Sinn und lässt den Ausführenden "blind" kämpfen. Zeitgleich lernt man mit den im Kampf auftretenden Energien besser umzugehen. Weitere Ziele sind die Ökonomie der Bewegungsabläufe, die Verbesserung der Flexibilität im Kampfgeschehen sowie die Entwicklung instinktiver Reaktionen und Distanzschärfe.

Hierfür wurde das Chi-Sao Programm in 19 Sektionen mit verschiedenen Schwerpunkten unterteilt, die nur ein Ziel haben: Den Schüler an die Grenzen führen um seinen Horizont zu erweitern.


Lerne deinen Körper neu kennen.

Savedefence

Savedefence ist ein speziell entwickeltes Programm für die Anwendung im Ernstfall.

Hier wird das bisher Antrainierte in einer realen Selbstverteidigungs-Situation anwendbar gemacht. Man unterscheidet zwischen 2 Situationen: Die Vorkampfphase und die Kampfphase.

Ziel ist es die Arbeits,- bzw. Handlungsweise (Kampfsystematik) darzustellen, wie man in einem realistischen Kampf, mit dem jeweiligen Konzept, agiert: Dem Verteidigungskonzept | Dem Angriffskonzept | Dem Notlösungskonzept

Ein Kampfsystem das dich nicht im Stich lässt.

Lat-Sao

Das Lat-Sao Programm ist ein Nahkampfdrill, mit verschiedenen Schwerpunkten, die das Verständnis für unterschiedliche Handlungsweisen im Kampfgeschehen automatisiert. Es schult uns in der Nahdistanz, steigert das Reaktionsvermögen, fördert die Koordination, verbessert das Timing und prägt unseren Kampfinstinkt.

Werde zum Nahkampf-Spezialist.